Avène Ratgeber

Die richtige Pflege für reife Haut

Die Anti-Aging-Serien von Avène sind die richtige Antwort aufs Älterwerden.

Erleben Sie ein junges Hautgefühl!

Reife Haut & Anti-Aging

Falten

Mit zunehmendem Lebensalter verändern sich die Ansprüche der Haut. Die Hautzellen sind weniger aktiv, die Fettschicht nimmt ab, kollagene und elastine Fasern im Hautinneren verlieren an Kraft. Schweiß- und Talgdrüsen versorgen die Zellen mit weniger Sauerstoff und Nahrung aus dem Blut. Die Haut wird dünner, trockener und verliert an Elastizität.

Unsere Gene können wir nicht überlisten. Doch wir können dafür sorgen, dass unsere Haut nicht zu früh altert. Denn viele Auslöser sind vermeidbar: UV-Strahlung, Nikotin, Alkohol, falsche Ernährung oder unpassende Pflege. 

Auch in unserem Avène Journal finden Sie spannende Tipps und Tricks rund um das Thema "Forever Young".

  Hier geht's zum Artikel

Die Haut

Die Haut - Spiegel der Seele

Erfahren Sie alles Wichtige über unser größtes Organ

Häufige Fragen zu reifer Haut und Anti-Aging

Warum altert die Haut?

Intrinsische Hautalterung: Dabei handelt es sich um einen natürlichen Prozess, der eine langsame Degeneration des Gewebes zur Folge hat und in jedem von uns genetisch festgeschrieben ist. Das ist die „biologische Uhr“, die aber nicht für alle gleich schnell tickt…

Extrinsische Hautalterung: Sie wird von vielen Umweltfaktoren verursacht, z. B. Sonneneinstrahlung, Umweltverschmutzung, Stress, Rauchen etc.

Was sind die Hauptfaktoren für die Hautalterung?

Sonne und UV-Strahlung:
Lichtbedingte Hautalterung (Photoaging) bezeichnet die vorzeitige Hautalterung aufgrund wiederholter Bestrahlung mit ultraviolettem Licht und künstlichen Lichtquellen, deren dauerhafte Folgen zugleich oberflächlich und tief sind. Übrigens: Unsere Haut hat ein Sonnenkonto. Jedes Sonnenbad, jeder Sonnenbrand und jeder Solariumbesuch werden darauf „eingezahlt“. Je höher die Strahlendosis, desto stärker die Belastung für Ihre Haut.

Umwelt:
Schadstoffe in der Atmosphäre schwächen den schützenden Hydrolipidfilm der Haut und erzeugen freie Radikale mit starker oxidativer Wirkung, was zu einer beschleunigten Hautalterung beiträgt.

Lebensstil:
Rauchen, Stress, übermäßiger Alkoholkonsum, unausgewogene Ernährung, Schichtarbeit etc. Bei einem ungesunden Lebensstil verliert die Haut an Vitalität und Strahlkraft. Insbesondere zieht sie sich infolge von Stress oder Müdigkeit zusammen, was zu Muskelverspannungen und damit zu Knitterfalten führt. Bei Überarbeitung oder aufgrund mangelhafter Ernährung schöpfen die Zellen stärker aus den Reserven der Dermis, um ihren Bedarf zu decken und die Situation auszugleichen. Der Haut fehlt es an lebenswichtigen Elementen: Vitamine, Spurenelemente, essentielle Fettsäuren etc.

Wie verändert sich die Haut?

Die Zeichen der Zeit verändern sich im Laufe des Lebens: 

  • Die ersten Zeichen der Hautalterung, Falten und feine Linien, fahler Teint und Elastizitätsverlust, zeigen sich. Diese Anzeichen sind mit der Verlangsamung des Zellstoffwechsels der Haut und wiederholten Angriffen von freien Radikalen verbunden, oxidativen Substanzen, die unter anderem durch UV-Strahlung aktiviert werden.
  • Dann vertiefen sich die Falten, die Haut bildet Furchen und verliert an Festigkeit. Diese Zeichen der Zeit sind im Wesentlichen mit einer Verknappung von Kollagenfasern und Hyaluronsäure verbunden, der Grundsubstanz der Dermis.
  • Die reife Haut schließlich verliert an Dichte, Vitalität und Wohlbefinden. Mit der Zeit verlangsamt sich die Synthese der essentiellen Bestandteile der Haut: Hyaluronsäure und Kollagen, wichtige Moleküle des Stützgewebes der Haut, werden knapper. Die Hautstruktur wird schwächer, verliert an Dichte und Spannkraft. Zudem wird die Haut trockener, die natürliche Synthese der Hautlipide geht zurück.

Wie erneuert sich meine Haut?

HornzellenHornzellen bilden die sichtbare Oberfläche unserer Haut. Diese Hornschicht dient dem Schutz der darunterliegenden Hautschichten und entsteht aus abgestorbenen Zellen (Keratinozyten), die in etwa 20 Lagen wie Steine in einer Mauer aufeinander liegen. Mehr als 90 Prozent der Epidermis besteht aus diesem Zelltyp.

In regelmäßigen Zyklen werden die obersten Hornzellen abgestoßen und durch nachrückende Zellen ersetzt. Dieser Zyklus dauert beim erwachsenen Menschen etwa vier Wochen. Mit fortschreitendem Alter teilen sich die Keratinozyten immer seltener, alte Hautzellen werden nicht mehr so häufig ausgetauscht. Der Hauterneuerungsprozess verlangsamt sich. 

Wozu dient Retinaldehyd in Avène-Produkten?

Entwickelt wurde der patentierte Wirkstoff in den Laboratoires Dermatologiques Avène.  Er kurbelt die Zellerneuerung an und sorgt für die Neubildung von kollagenen und elastinen Fasern. So verbessert Retinaldehyd C. T. Elastizität und Festigkeit des Bindegewebes und erhöht zugleich das Wasserbindevermögen. Die oberste Hautschicht (Epidermis) füllt sich und wirkt vitaler.

Anti-Aging auch während der Schwangerschaft?

Grundsätzlich ist sogar die Anwendung von Vitamin-A-haltigen Kosmetikprodukten während Schwangerschaft und Stillzeit möglich. Allerdings sollten Sie vorher unbedingt Rücksprache mit einem Arzt halten. Vitam-A-Präparate können bei oraler Einnahme teratogen, also fruchtschädigend wirken. Das Auftragen auf die Haut ist hingegen unbedenklich.

YsthéAL oder Eluage als Tages- UND Nachtpflege?

Prinzipiell ja - allerdings empfiehlt sich primär die Anwendung als Nachtpflege, da sich die Anti-Aging-Wirkung aufgrund des hauteigenen Biorhythmus über Nacht extrem verstärkt. Bei einer Anwendung als Tagespflege fällt der Effekt wesentlich geringer aus.

Wieso kribbelt meine Haut?

Bei extrem empfindlichen Hauttypen kann es in den ersten Anwendungstagen der Anti-Aging-Produkte zu einem Kribbeln auf der Haut kommen. Dies ist auf die hochpotente Wirkung des Hauptwirkstoffs Retinaldehyd zurückzuführen. Nach wenigen Tagen lässt dieser Effekt in der Regel nach. Alternativ empfiehlt es sich, die Produkte zur Eingewöhnung in der Anfangsphase nur alle zwei Tage anzuwenden.

Sonnenbaden verboten?

Nein. Das enthaltene Retinaldehyd löst keine Photosensibilität, also Überempfindlichkeit gegenüber der Sonne, aus. Die Anti-Aging-Produkte von Avène dünnen die Haut nicht aus. Damit unterscheiden sie sich von konkurrierenden Anti-Aging-Präparaten, die Fruchtsäuren enthalten.

Was sind die Hauptfaktoren für die Hautalterung?

Sonne und UV-Strahlung:
Lichtbedingte Hautalterung (Photoaging) bezeichnet die vorzeitige Hautalterung aufgrund wiederholter Bestrahlung mit ultraviolettem Licht und künstlichen Lichtquellen, deren dauerhafte Folgen zugleich oberflächlich und tief sind. Übrigens: Unsere Haut hat ein Sonnenkonto. Jedes Sonnenbad, jeder Sonnenbrand und jeder Solariumbesuch werden darauf „eingezahlt“. Je höher die Strahlendosis, desto stärker die Belastung für Ihre Haut.

Umwelt:
Schadstoffe in der Atmosphäre schwächen den schützenden Hydrolipidfilm der Haut und erzeugen freie Radikale mit starker oxidativer Wirkung, was zu einer beschleunigten Hautalterung beiträgt.

Lebensstil:
Rauchen, Stress, übermäßiger Alkoholkonsum, unausgewogene Ernährung, Schichtarbeit etc. Bei einem ungesunden Lebensstil verliert die Haut an Vitalität und Strahlkraft. Insbesondere zieht sie sich infolge von Stress oder Müdigkeit zusammen, was zu Muskelverspannungen und damit zu Knitterfalten führt. Bei Überarbeitung oder aufgrund mangelhafter Ernährung schöpfen die Zellen stärker aus den Reserven der Dermis, um ihren Bedarf zu decken und die Situation auszugleichen. Der Haut fehlt es an lebenswichtigen Elementen: Vitamine, Spurenelemente, essentielle Fettsäuren etc.

96

Passende Produkte