Avène Ratgeber

Die richtige Pflege für schuppende Haut & Psoriasis

Die Pflegelinie Akérat von Avène unterstützt die Feuchthalteprozesse der Haut. Trockene Schuppen werden abgetragen, Verhornungen gelöst.

Erleben Sie das Gefühl geschmeidiger Haut!

Schuppende Haut & Psoriasis

Gesunde Haut sorgt selbst dafür, elastisch und geschmeidig zu bleiben. Sie lagert Wasser im Gewebe ein und produziert Talg in ausreichenden Mengen. Trockene Haut weist häufig einen Mangel an körpereigenen Feuchthaltefaktoren (Natural Moisturizing Factors) auf. In solchen Fällen ist die Anwendung natürlicher Feuchthaltefaktoren sinnvoll, die den Feuchtigkeitsspeicher der Haut wieder auffüllen.

Ein solcher Wirkstoff ist Urea (Harnstoff). Als grundlegender Bestandteil der Pflegelinie Akérat von Avène unterstützt er die Feuchthalteprozesse der Haut. Trockene Schuppen werden abgetragen, Verhornungen gelöst. 

 

Häufige Fragen bei schuppender Haut und Psoriasis

Akérat für Kleinkinder?

Nein. Erst die Haut von Kindern ab drei Jahren kann mit der Akérat-Körpercreme umgehen. 
Für Kleinkinder empfiehlt sich deshalb die Pédiatril-Pflegecreme oder TriXéra+.

Welcher Sonnenschutz bei Psoriasis?

Für Patienten mit Schuppenflechte empfiehlt sich die Anwendung der Avène-Sonnenschutzprodukte mit ausschließlich mineralischen Filtern. Dazu zählt beispielsweise die Avène-Sonnencreme SPF 50+ der so genannten „Weißen Sonnenlinie“. Sie belastet die ohnehin gereizte Haut nicht noch zusätzlich mit chemischen Filtern.

Welches Urea-Produkt ist das richtige? 10 %? 30 %?

Urea ist Harnstoff und wirkt je nach Konzentration unterschiedlich.
Eine Hautcreme mit einem zehnprozentigen Anteil wirkt feuchtigkeitsbindend und macht die Haut geschmeidiger. Ein 30-Prozent-Anteil wirkt wie ein Oberflächenpeeling, also schuppenlösend und antibakteriell.

 
115

Passende Produkte